Mittwoch, 29. März 2017

Fahrrad mit Stahlrahmen für die Stadt

Für meine kleine Schwester sollte ein neues Stadtfahrrad her. Um den klassischen Stahlrahmen eines malträtierten Mountainbikes auf die Höhe der Zeit zu holen habe ich unter anderem einige Teile anschweißen müssen. 

Ich habe bei ebay.kleinanzeigen sehr günstig ein circa 15 Jahre altes Mountainbike gekauft. Das hatte die letztes Jahre in einem feuchten Keller zugebracht und war entsprechend rostig. Der Zustand der Verschleißteile lies aber vermuten, dass es wenig gefahren wurde. Als erstes wurden alle Teile vom Rahmen abgebaut.


 Der Rahmen wurde vor den weiteren Arbeiten sorgfältig auf Risse kontrolliert und für gut befunden.




Die Lasche für den Seitenläuferdynamo wird nicht mehr benötigt, weil ein Nabendynamo verwendet werden soll. Außerdem möchte ich einen Seitenständer mit KSA40-Aufnahme befestigen. Wenn das Fahrrad mit Seitentasche abgestellt wird, steht es mit einem Ständer am Ausfallende sicherer, als mit einem, der nahe dem Tretlager befestigt wird. Die formschlüssige Aufnahme mit 40mm Schraubenabstand sorgt für festen Halt. Eine 45°-Abstützung soll übermäßiges Verwinden der Strebe verhindern.


Um Gepäckträger und Schutzblech unabhängig von einander stabil befestigen zu können, wurden zwei weitere Laschen angeschweißt. Wegen der hohen Schweißnahtgüte wurde für alle Nähte das WIG-Verfahren angewandt.



Für einen guten Korrosionsschutz und ein nettes Gesamtbild wird der Rahmen pulverbeschichtet. Gabel und Rahmen sollen rubinrot (RAL 3003) beschichtet werden. Diese Art der Beschichtung ist nicht nur haltbarer, als ein Nasslackierung, sondern auch deutlich günstiger. Ich habe in meiner Nähe die Firma Pulverbeschichtung Schmieder gefunden, die sich wohl mit Fahrradrahmen auskennt und die Arbeit für 60€ erledigt.






Als Kurbel nutze ich eine alte dreifach Shimano Garnitur. Diese habe ich auf 1-fach umgebaut und mit meinem Polierbock wieder auf Hochglanz gebracht. Die Spiegelungen auf dem folgenden Bild sprechen für sich.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen